Physiotherapie und betreutes Fitnesstraining in Heide

Krankengymnastik, Manuelle Lymphdrainage, Massage, Milon-Gesundheitszirkel, Five Touch Parcours, Inbody-Körperanalyse

 

Trainingsgeräte der besonderen Art - der Premium Milon Kraft-Ausdauer-Zirkel

Einfach, sicher, effektiv – der Milon Kraft-Ausdauer-Gerätezirkel ist der Inbegriff dieser drei Eigenschaften. Mit seiner einzigartigen elektronischen Technik ermöglicht er ein Training, das spürbar anders ist. Ein Aha-Erlebnis für Profis ebenso wie für Ungeübte. Die chipkartengesteuerten Geräte von Milon gehören zu den modernsten und effektivsten Trainingsgeräten, die es auf dem Gesundheitsmarkt gibt. Die Deutsche Sporthochschule Köln hat eine mehr als 30% höhere Effektivität gegenüber herkömmlichen Gerätekonzepten nachgewiesen.

Optimale fachliche Betreuung durch qualifizierte Physiotherapeuten und Trainer

Unsere Therapeuten und Trainer betreuen Sie während des Trainings. Vor Trainingsbeginn findet eine ausführliche Anamnese statt und Ihre persönlichen Trainingsziele werden festgehalten, im Einführungstraining werden dann alle Geräte optimal auf Sie eingestellt. Besonders Menschen mit degenerativen Erkrankungen der Gelenke und Weichteile, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und neurologischen Erkrankungen benötigen eine optimale fachliche Betreuung durch qualifizierte Physiotherapeuten. Ein regelmäßiges Überprüfen Ihres Trainingszustandes durch einen Physiotherapeuten garantiert Ihnen das Erreichen Ihrer persönlichen Ziele.

Betreute Trainingszeiten:

Mo - Fr      08:00 -  20:00 Uhr

Sa              09:00 - 13:00 Uhr

Zeitersparnis

Karte rein, fertig, los! In wenigen Sekunden stellt sich jedes Gerät ganz automatisch auf Sie und Ihren Trainingsplan ein. Sie trainieren immer im optimalen Bereich und vergeuden so keine Zeit und Energie - ein Zirkeldurchgang dauert exakt 17,5 Minuten. Ein typisches Training besteht aus 2 Zirkeldurchgängen. Sie investieren 2 x die Woche 35 Minuten Zeit, Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken!

Zuverlässig

Dank der elektronischen Steuerung garantieren die Milon Geräte ein absolut sicheres Training. Ihre Bewegungen werden millimetergenau geführt, Ihre persönlichen Einstellungen sind sofort abrufbar und Bedienungsfehler sind ausgeschlossen.

Mehr Effektivität

Mechanische Trainingsgeräte funktionieren mit Gewichten, die Milon Geräte mit variablen elektronischen Widerständen. Dadurch lassen sich Trainingsarten wie exzentrisches, isokinetisches oder adaptives Training realisieren, die eine viel höhere Effektivität des Trainings garantieren.

Reguläres Training

Selbstverständlich lässt sich an den Kraftgeräten auch konventionell, also mit gleichbleibenden Widerständen über die gesamte Bewegung hinweg, sehr erfolgreich trainieren. Auch hier bestechen die Milon Geräte durch eine an die Biomechanik der Muskulatur angepasste, natürliche Kraftverlaufskurve.

Erhöht exzentrisches Training

In der Phase der exzentrischen Bewegung, in der sich der Muskel ausdehnt, ist der Widerstand gegenüber der konzentrischen Phase, in der sich der Muskel zusammenzieht, überhöht. Die Muskulatur wird dadurch noch besser ausgelastet und die Trainingseffektivität erhöht sich.

Optimierte Muskelauslastung in beiden Bewegungsphasen (konzentrisch/exzentrisch)

Adaptives Training

Ausgehend von der ermittelten Maximalkraft (isokinetische Messung) passt sich beim adaptiven Training der Widerstand während eines Trainingsintervalls kontinuierlich an die Kraftreserven des Trainierenden an. Zur Bestimmung der verbleibenden Kraft analysiert die Geräteelektronik permanent die Bewegungsausführung (Geschwindigkeit und Bewegungsgenauigkeit).

Automatische Anpassung des Widerstands und vollständige Ausschöpfung des Muskelpotenzials während einer Einheit

Isokinetisches Training

Beim isokinetischen Training sorgt die elektronische Gerätesteuerung für eine konstante Geschwindigkeit der Trainingsbewegung. Der Trainierende setzt dabei die für ihn maximal mögliche Kraft ein, ohne jedoch dadurch die definierte Geschwindigkeit verändern zu können.

Ideal im Therapiebereich: Unabhängig von Trainingsform oder gesundheitlicher Verfassung wird immer nur bis zum muskulären Limit trainiert und nie darüber.
Keine Gefahr von Überlastungen